3 Gründe, warum die Goldpreise ab 2020 explodieren werden

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


  • Die globalen Zentralbanken akkumulieren Gold in Rekordtempo.
  • Der Geschäftsführer der Credit Suisse und ein ehemaliger Mitarbeiter der Federal Reserve geben bekannt, dass die Fed eine weitere Runde der quantitativen Lockerung einleiten wird.
  • Die zunehmende Fragilität der Banken wird die Menschen dazu zwingen, ihr Vermögen in Gold zu parken.

In der Vergangenheit war der Anstieg des Geldangebots immer auf die Goldpreise zurückzuführen, wenn die Regierungen sich einer Währungsverschlechterung hingaben. Aber seit der Großen Rezession sind die Goldpreise trotz des massiven Gelddrucks der Zentralbanken auf der ganzen Welt verhalten geblieben. Dieser Trend könnte sich bald ändern und hier ist der Grund dafür.

Zentralbanken auf Rekordkurs für Goldkäufe

Nachdem sie jahrzehntelang Nettoverkäufer waren, sind die Zentralbanken seit 2010 zu Nettokäufern von Gold geworden.

Die Zentralbanken erhöhen ihre Reserven seit 2012. | Quelle: Twitter

Die Käufe nahmen 2019 Fahrt auf. In den ersten sechs Monaten stockten die Banken ihre Reserven um 374,6 Tonnen gelbes Metall auf. Und ein vom World Gold Council veröffentlichter Bericht zeigte, dass die Zentralbanken seitdem noch mehr hinzugefügt haben.

Der bemerkenswerteste Kauf kam aus der Türkei, die Russland für das Jahr überholte. Die Türkei legte im Oktober 12,8 Tonnen zu und verzeichnete einen Anstieg der Gesamtreserven auf 144,8 Tonnen. Die Türken haben das Rudel zwei Monate in Folge angeführt.

Im September stiegen die Goldbestände der deutschen Zentralbanken zum ersten Mal seit einem Jahrhundert. Sogar Polen und Ungarn haben begonnen, ihre Reserven massiv aufzustocken.

Die Polen haben sich nach 2017 dem Goldkaufrausch angeschlossen. | Quelle: Yahoo! Finanzen

Bisher haben die globalen Zentralbanken 2019 netto 589 Tonnen Gold gekauft. In der vergangenen Woche meldete Bloomberg Intelligence, dass die Goldkäufe der Zentralbanken ein 50-Jahres-Hoch erreichen werden.

Aufgrund des gestiegenen Appetits der Zentralbanken ist die Wahrscheinlichkeit eines Anstiegs des Goldpreises vom derzeitigen Niveau hoch.

Quantitative Lockerung macht Gold attraktiver

Laut dem geschäftsführenden Direktor der Credit Suisse, Zoltan Pozsar, wird die Federal Reserve in Form einer weiteren Runde der quantitativen Lockerung (QE) mehr Geld in Umlauf bringen. In einer Notiz an die Kunden schrieb er:

Wenn wir mit dem Finanzierungsstress Recht haben, wird die Fed bis Ende des Jahres QE4 durchführen.

Pozsar ist der Ansicht, dass die jüngste Repo-Zinsoperation nicht ausreicht, um den Liquiditätsbedarf des Bankensektors zu decken, und dass die Fed bereits nächsten Monat gezwungen sein wird, eine weitere Runde der QE zu starten.

Die Bilanz der Fed wächst bereits seit der Rezession 2008 mit dem schnellsten Tempo. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass die Bilanz mit QE4 schneller wächst.

Die Repo-Geschäfte weiten die Bilanz der Fed rasch aus. | Quelle: US Global Investors

Eine weitere Runde der QE bedeutet, dass die Zinssätze fallen werden. Und da Zinssätze und Goldpreis negativ korrelieren, dürfte der Wert des gelben Metalls steigen.

Instabilität der Banken in zwei wichtigen Ländern

2019 hat die Häufigkeit von Bankläufen in China deutlich zugenommen. In diesem Jahr gab es im Land fünf Fälle von Bankläufen. Zwei der Banken brauchten im November Hilfe.

In Indien wurde die PMC-Bank beim Kochen erwischt. Dies zwang die Reserve Bank of India, ein sechsmonatiges Auszahlungslimit von 1.000 Indischen Rupien (~ 14 USD) festzulegen. Die Bombe der PMC-Bank fiel nur wenige Tage, nachdem Indiens „Yes Bank“ erwischt wurde, dass sie ihre notleidenden Kredite um fast 500 Millionen US-Dollar unterschritten hatte.

Der Bankensektor von zwei der größten Volkswirtschaften der Welt steht auf wackeligem Boden. Da das Vertrauen der Bevölkerung in das fraktale Reservebankensystem nachlässt, werden sie aktiv nach Alternativen suchen müssen, um ihr Vermögen zu parken, und Gold wird die naheliegende Wahl sein.

Gold hat 2019 einen Aufwärtstrend erlebt. Unter Berücksichtigung aller oben genannten Rückenwinde besteht eine gute Chance, dass der Goldpreis weiter steigen wird.

Dieser Artikel wurde bearbeitet von Sam Bourgi.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close