Lightning-Netzwerkentwickler warnen vor Fehlern, die zu Bitcoin-Verlust führen können


Entwickler haben eine Sicherheitslücke in verschiedenen Versionen der Lightning Network-Software von bitcoin aufgedeckt, die dazu führen kann, dass Benutzer Geld verlieren, wenn sie nicht aktualisiert werden.

Der Bug wurde erstmals am 30. August von Bitcoin und dem Lichtentwickler Rusty Russel veröffentlicht und am Dienstagnachmittag von Olaoluwa Osuntokun, CTO des Startups Lightning Labs, bestätigt.

Es ist unklar, wie viel Bitcoin, falls vorhanden, verloren gegangen ist oder wie viele Benutzer betroffen waren.

Mehrere Lightning-Knotenversionen sind anfällig und sollten sofort aktualisiert werden. Osuntokun warnte eine Entwickler-Mailingliste und fügte hinzu:

"Wir haben bestätigt, dass CVE in der Natur ausgenutzt wird."

Lightning ist eine experimentelle Layer-2-Lösung, mit der nahezu kostenlose Transaktionen ermöglicht werden sollen. Bitcoin ist damit für weltliche Transaktionen wie den Kauf von Kaffee möglich.

Der Fehler zeigt jedoch, dass die Technologie immer noch Probleme wie jedes codebasierte Finanzprodukt hat.

"In verschiedenen Blitzprojekten wurden Sicherheitsprobleme festgestellt, die zu Geldverlust führen können", sagte Russel in der ursprünglichen Veröffentlichung. "Die vollständigen Details werden in 4 Wochen (27.09.2019) veröffentlicht. Bitte aktualisieren Sie rechtzeitig."

Osuntokun betonte, dass der Blitz noch in den Kinderschuhen stecke.

"Wir möchten die Community auch daran erinnern, dass es im Netzwerk noch Grenzen gibt, um den weitverbreiteten Geldverlust zu verringern", schrieb er. "Bitte denken Sie daran, wenn Sie in diesem frühen Stadium Geld in das Netzwerk stecken."

Lightning Labs setzte die Warnung auf Twitter fort und erinnerte die Benutzer daran, dass es immer noch möglich ist, im Netzwerk Geld zu verlieren.

Zu den betroffenen Versionen zählen alle LND-Versionen ab 0,70, C-Lightning ab 0,70 und Eclair ab 0,3.

Olaoluwa Osuntokun-Bild über das CoinDesk-Archiv

Werbung: Immobilienmakler HeidelbergMakler Heidelberg

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close